Das Haus

Seit im Jahr 1980 das bäuerliche Anwesen von Hans’ Familie erworben wurde, ist viel passiert, wie man auf Vergleichsfotos sehen kann. Die Reize eines alten Hauses wurden belassen, die Renovierung ist bei uns nie abgeschlossen.

Das Haus ist umgeben von einem sehr großen Garten (circa 3000 qm), der große Wiesenflächen und geschützte Rückzugsorte bietet. Er ist für jeden zugänglich und kann bei schönem Wetter auch für Übungen genutzt werden. Wer eine beruhigende zielgerichtete Tätigkeit sucht, kann in Absprache mit uns auch diverse kleinere und größere Gartenarbeiten vollziehen.

Zu dem Seminarhaus in zwei Stockwerken gehört eine eigene Küche, ein Speiseraum und ein großer Meditationspavillon im Garten (s. Foto) mit ca. 140 qm. Der Pavillon hat eine geschützte Lage und eine große Glasfront mit Blick ins Grüne. Er wurde speziell für den Vajra Tanz gebaut, wird aber auch für Teachings oder Yoga-Übungen genutzt.

Das Haus ist mit schlichten, schönen Zimmern ausgestattet: es gibt Übernachtungsmöglichkeiten für 20 Personen, plus Leitung. Sieben Einzelzimmer (drei davon mit Waschbecken), zwei Doppelzimmer und zwei Vierbettzimmer. Dusche und WC sind auf dem jeweiligen Stockwerk. Die Einrichtung mit Naturmaterialien soll auch im Haus ein Gefühl der Ruhe und Natürlichkeit entstehen lassen.

Neben dem großen Meditationsraum befindet sich das Lehrerzimmer, welches ein Waschbecken und eine eigene Dusche besitzt.

Unser Meditationsraum (95qm) ist mit Bänkchen, Decken und Meditationsstühlen ausgestattet. Aus den Fenstern ist die Weite des Himmels sowie des Waldes und der Felder zu sehen. Er ist ausgeschmückt mit tibetischen Tangkhas, die auf Wunsch zeitweise abgehängt werden können.

Für unsere Gäste gibt es eine voll ausgestattete Küche mit Gas- und Elektroherd, eine Speisekammer und einen Speisesaal. Dies kann von Einzelgästen oder kleinen Gruppen für Selbstversorgung genutzt werden – bei größeren Gruppen empfehlen wir eine Köchin, die wir gerne vermitteln.

Kleine Schönheitsfehler und eine gewisse Schlichtheit können gewissermaßen als kleine Besonderheiten des alten Hauses gezählt werden. Neben der selbstverständlichen Sauberkeit bemühen wir uns um einen hohen Komfort für unsere Gäste und möchten Ihnen unsererseits einen angenehmen Aufenthalt bereiten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen